𝗚𝗲𝗳𝗮𝗵𝗿𝗲𝗻 𝗳ü𝗿 𝗞𝗮𝘁𝘇𝗲𝗻

☝️🛑 𝗚𝗲𝗳𝗮𝗵𝗿𝗲𝗻 𝗳ü𝗿 𝗞𝗮𝘁𝘇𝗲𝗻 🛑☝️
...........................................................
1) 𝗚𝗲𝗸𝗶𝗽𝗽𝘁𝗲 𝗙𝗲𝗻𝘀𝘁𝗲𝗿
Diese sollten immer durch einen Kippfensterschutz gesichert werden. Katzen können z.B. durch Insekten dazu animiert werden, in den Fensterschlitz zu springen. Sie rutschen daraufhin immer weiter in den Fensterschlitz und erleiden schlimme Verletzungen, die tödlich ausgehen können oder Behinderungen nach sich ziehen.
2) 𝗕𝗮𝗹𝗸𝗼𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝘃𝗼𝗹𝗹𝘀𝘁ä𝗻𝗱𝗶𝗴 𝗴𝗲ö𝗳𝗳𝗻𝗲𝘁𝗲 𝗙𝗲𝗻𝘀𝘁𝗲𝗿
Diese sollten ebenfalls abgesichert werden, denn auch Katzen können vom Balkon stürzen und sich verletzen. Zum Absichern von Balkon und Fenstern eignen sich Katzenschutznetze.
Wir empfehlen stets die Sicherungssysteme von
Clevercat Katzenartikel
3) 𝗛𝗲𝗶ß𝗲 𝗛𝗲𝗿𝗱𝗽𝗹𝗮𝘁𝘁𝗲𝗻
Diese sollten nach dem Kochen mit einem Topf mit kalten Wasser abgedeckt werden, damit sich die Katzen darauf nicht die Pfoten verbrennen können.
4) 𝗛𝗲𝗶ß𝗲 𝗕ü𝗴𝗲𝗹𝗲𝗶𝘀𝗲𝗻, 𝗧𝗼𝗮𝘀𝘁𝗲𝗿 𝘂𝗻𝗱 𝗯𝗿𝗲𝗻𝗻𝗲𝗻𝗱𝗲 𝗞𝗲𝗿𝘇𝗲𝗻
Diese Gegenstände gehören nicht in die Reichweite von Katzen. Ein kurzer unbeobachteter Moment reicht aus und schon steht der Katzenschwanz in Flammen.
5) 𝗪ä𝘀𝗰𝗵𝗲𝘁𝗿𝗼𝗰𝗸𝗻𝗲𝗿, 𝗪𝗮𝘀𝗰𝗵𝗺𝗮𝘀𝗰𝗵𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗠𝗶𝗸𝗿𝗼𝘄𝗲𝗹𝗹𝗲
Vor der Benutzung immer prüfen, ob auch keine Katze darin ist. Besonders junge Katzen krabbeln gerne für ein Nickerchen in die Geräte.
6) 𝗦𝘁𝗿𝗼𝗺𝗸𝗮𝗯𝗲𝗹
Diese können sehr gefährlich sein, wenn Katzen die Isolierung abknabbern. Kabelkanäle sehen schöner aus und schützen vor Stromschlägen.
7) 𝗦𝗰𝗵𝗹𝗶𝘁𝘇𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗰𝗵𝗿ä𝗻𝗸𝗲
Vor allem bei Katzenkindern sollten diese zwischen Schränken und Möbeln verschlossen werden.
8) 𝗥𝗲𝗶𝗻𝗶𝗴𝘂𝗻𝗴𝘀-/𝘂𝗻𝗱 𝗗𝗲𝘀𝗶𝗻𝗳𝗲𝗸𝘁𝗶𝗼𝗻𝘀𝗺𝗶𝘁𝘁𝗲𝗹
Die meisten Mittel sind giftig und sollten niemals offen herumstehen. Nach dem Hausputz gut lüften, bis sich Rückstände verflüchtigt haben, da sich Katzen auch durch das Ablecken der Pfötchen vergiften können.
9) 𝗗𝘂𝗳𝘁-/𝘂𝗻𝗱 𝗟𝗮𝗺𝗽𝗲𝗻ö𝗹𝗲
Diese sind in der Regel alle giftig für Katzen. Beim Verschütten auf das Fell kann das Öl durch das Putzen des Fells aufgenommen werden und zu schweren Vergiftungen führen. Auch sehr starke Duftkerzen sollten auf Grund der Dämpfe nicht im Wohnraum aufgestellt werden, da es zu Atemproblemen kommen kann.
10) 𝗠𝗼𝘁𝘁𝗲𝗻𝗸𝘂𝗴𝗲𝗹𝗻
Giftig
11) 𝗦𝗰𝗵𝗼𝗸𝗼𝗹𝗮𝗱𝗲
Giftig. Nicht offen liegen lassen oder verfüttern.
12) 𝗔𝘃𝗼𝗰𝗮𝗱𝗼
Pflanze, Blätter und Frucht sind für Katzen stark giftig.
13) 𝗣𝗳𝗶𝗿𝘀𝗶𝗰𝗵
Blätter und Rinde sowie die Samen der Frucht sind stark giftig.
14) 𝗞𝗮𝘀𝘁𝗮𝗻𝗶𝗲𝗻
Besonders die grünen Schalen der Früchte sind giftig.
15) 𝗘𝗶𝗰𝗵𝗲
Die Früchte der Eiche, also die Eicheln aber auch die Pflanze und Eichelstaub sind stark giftig.
16) 𝗥𝗼𝗵𝗲𝘀 𝗦𝗰𝗵𝘄𝗲𝗶𝗻𝗲𝗳𝗹𝗲𝗶𝘀𝗰𝗵
Kann den Aujeszky-Virus übertragen und sollte niemals an Katzen verfüttert werden.
17) 𝗛𝗮𝗹𝘀𝗯ä𝗻𝗱𝗲𝗿
Strangulationsgefahr! Falls dieses bei Freigängern dennoch als notwendig angesehen wird, bitte unbedingt auf einen Sicherheitsverschluss achten.
18) 𝗙𝗿𝗼𝘀𝘁𝘀𝗰𝗵𝘂𝘁𝘇𝗺𝗶𝘁𝘁𝗲𝗹
Riecht für Katzen angenehm und schmeckt obwohl es giftig ist. Unbedingt verschließen.
19) 𝗪𝗲𝗶𝗵𝗻𝗮𝗰𝗵𝘁𝘀𝘇𝗲𝗶𝘁
Weihnachtsstern und Amaryllis sind stark giftig für Katzen, genauso wie das Wasser im Christbaumständer zu Vergiftungen führen kann. Auch Christbaumkugeln aus Glas können zu Schnittwunden führen.
20) 𝗚𝗶𝗳𝘁𝗽𝗳𝗹𝗮𝗻𝘇𝗲𝗻
Katzen können je nach Menge verschieden reagieren.
•Vergiftungserscheinungen
•akutes Nierenversagen
•innere Blutungen usw...
Auffällige Symptome sind Erbrechen und Durchfall, Vermehrtes Speicheln, Zittern, Unruhe, Taumeln, Lähmungen, besonders enge oder weite Pupillen sowie starke Aufregung.
Also falls Eure Katze Symptome zeigt und eine der folgenden Pflanzen angefressen hat BITTE sofort zum Arzt!
•Adonisröschen
•Agave
•Akelei
•Aloe Vera
•Alpenveilchen
•Amaryllis
•Avocado
•Azaleen
•Begonie (Schiefblatt)
•Belladonnalilie
•Berberitze
•Besenginster
•Birkenfeige
•Bittermandel
•Buchsbaum
•Buntwurz
•Buschwindröschen
•Calla
•Christusdorn
•Chrysanthemen
•Clematis
•Dattelpalme
•Dieffenbachie
•Drachenbaum
•Edelweiß
•Efeu
•Efeutute
•Eibe
•Einblatt
•Eisenhut
•Engelstrompete
•Farne
•Faulbaum
•Feldstiefmütterchen
•Fensterblatt
•Fingerhut
•Flamingoblume
•Flammendes Kätchen
•Flieder
•Frauenschuh
•Geißblatt
•Geranien
•Ginster
•Glockenbilsenkraut
•Goldlack
•Goldregen
•Gummibaum
•Hahnenfuß
•Hartriegel
•Heckenkirsche (rot)
•Herbstzeitlose
•Hortensien
•Hundepetersilie
•Hyazinthen
•Jasmin
•Kaiserkrone
•Kaladie
•Kartoffelpflanze
•Kirschlorbeer
•Knoblauch
•Korallenbeere
•Kreuzkraut
•Krokus
•Kroton (Wundstrauch)
•Lebensbaum (Thuja)
•Lein
•Liguster
•Lilien und Liliengewächse
•Lorbeeren
•Lupinen
•Magnolie
•Mahonie!!!!!
•Maiglöckchen
•Märzbecher
•Mistel
•Mohn und Schlafmohn
•Nachtschatten und Nachtschattengewächse
zB Tomaten-, Kartoffel-, Auberginepflanzen
•Narzissen
•Nelken
•Nießwurz
•Oleander
•Orchideen
•Palmfarn
•Papierblume (Zimmercalla)
•Pfaffenhütchen
•Philodendron
•Primel
•Purpurtute
•Rainfarn
•Riemenblatt
•Rhododrendron
•Rittersporn
•Ritterstern
•Rizinus ( Wunderbaum)
•Robinie
•Ruhmeskrone
•Sadebaum
•Schachtelhalm
•Schierling
•Schlüsselblume
•Schneeball
•Schneeglöckchen
•Seidelbast
•Stechapfel
•Stechpalme (Ilex)
•Spindelbaum
•Strahlenaralie (Schefflera)
•Sumpffotterblume
•Tabakpflanzen
•Tollkirsche
•Tollkraut
•Trollblume (Butterblume)
•Tulpe
•Usambaraveilchen
•Vanilleblume
•Waldmeister
•Wandelröschen
•Weihnachtsstern
•Weihnachtskaktus
•Wicken
•Wolfsmilch und Wolfsmilchgewächse
•Wüstenrose
•Yucca Palme
•Zaunrübe
•Zimmeraralie
•Zwiebeln und Zwiebelgewächse
•Zypresse
..................................................................
Quelle: Sabine Ruthenfranz
Katzenpflanzen: geeignete Pflanzen finden, Giftpflanzen erkennen, Vergiftungen vermeiden
Balkon-/Fenstersicherung:
Clevercat Katzenartikel GmbH

Login Form